Startseite

Wegbeschreibung

So finden Sie uns - per Wasserweg und über Land - wir freuen uns auf Sie!


Die Este ist ein idyllisches Tidengewässer mit einem Tidenhub von ca. 2,8 m. Daher muss man sich dem Bootstyp und Tiefgang entsprechend informieren, ob der Liegeplatz bei Niedrigwasser geeignet ist oder ob man trockenfallen kann. Bei Niedrigwasser hat die Este kurz vor Buxtehude stellenweise nur 50 cm Wassertiefe.

Liegeplätze:
Von Hamburg-Cranz kommend gibt es auf der Este unsere Liegeplätze: Bei Flusskilometer 8,5 - 8,9 LEESWIG mit bis zu 35 Liegeplätzen, BWV Hansa e.V., Infos beim Hafenmeister Richard Schönberger unter Tel. 0174 - 46 117 47.
Bei Flusskilometer 0,5 - 0,9 ist der Buxtehuder Hafen. Hier finden Sie die festen Anlagen des “BWV Hansa” mit einer Kapazität von bis zu 35 Plätzen.
Diese sind besonders geeignet für Motorboote, Segler können den Hafen nur mit gelegtem Mast erreichen. Der Hafen im Fluss hat bei Niedrigwasser ca. 1,0 Meter Tiefgang mit Sandboden, die Seitenarme fallen trocken und sind verschlickt.

Achtung: bei Flusskilometer 1,66 ist seit Winter 16/17 die Autobahnbrücke der A26 über der Este, hier beträgt die Durchfahrtshöhe 4,5 Meter bei mittlerem Hochwasser!

Freie Liegeplätze sind mit grüner Marke und Datum versehen, ggf. den Hafenmeister fragen. An der Gästeanlage im vorderen Bereich des Buxtehuder Hafens und der ehem. Mühle Gründahl ist Platz für ca. 2-3 Booten mit einer Bootslänge von max. 10 m und max. Tiefgang 1,3 m.
An den Kaianlagen können Barkassen und Fahrgastschiffe festmachen (Länge maximal 25 m. Breite 5,5 m und Tiefgang 1,5 m), bei Niedrigwasser hat in diesem Teil der Buxtehuder Hafens 1,0 Meter Tiefgang.

Das Estefahrwasser beginnt im Elbelauf mit den Fahrwassertonnen EZ1/grün, und EZ2/rot querab Blankenese. Die Fahrwassertonnen EZ1 bis EZ10 markieren den Fahrwasserverlauf durch das Mühlenberger Loch bis Cranz Sperrwerk. Höchstgeschwindigkeit auf der Este 8 km/Std. (4,3 kn).

Die Sperrwerkbrücken, Unteres Estesperrwerk und Rollbrücke/ Sperrwerk Cranz, öffnen zwischen 6 und 22 Uhr. Schallsignale (2 mal lang) oder über UKWKanal 10 Este Lock oder Telefon 040 / 7452240. Die Rollbrücke Cranz wird zeitweise vom unteren Estesperrwerk mit bedient, das heißt, ein Mitarbeiter fährt dorthin, entsprechend müssen die Skipper etwas Wartezeit mitbringen.

Die Brücke Hove Tel. 04162/7383 ist nicht ständig besetzt. Sie wird nur bei Bedarf (für Boote mit einer Aufbauhöhe von über 3,9 m MThw.) nach telefonischer Anmeldung in Stade, Schwingebrücke, Telefon 041 41/23 17 geöffnet.
Der Brückenwärter muss mindesten eine Stunde vorher angerufen werden, da er von Stade nach Hove fahren muss.

Von der Brücke Hove, Este aufwärts, sind steuerbords 3 Pfähle im Abstand von 6 m als Festmache-Möglichkeit bei geschlossener Brücke vom Wasserschifffahrtsamt eingerichtet worden.

Die nächste Brücke befindet sich hinter einer Kurve in Estebrügge, etwa 15 Fahrminuten von der Brücke Hove entfernt. Das Fahrwasser ist hier sehr eng, die Strömungsgeschwindigkeit deshalb recht hoch. Man sollte möglichst bei Stauwasser vor der Hove- und Estebrügger-Brücke ankommen. Die Zeiten entsprechen etwa den Tidenzeiten bei St. Pauli.
In Estebrügge melden Sie sich bitte ab Kilometer 6. Der Brückenwärter ist unter der Nummer Tel. 01520-8975452 oder Kanal 10 (Estebridge) zu erreichen. Die alte Drehbrücke in Estebrügge hat eine Durchfahrtshöhe von 1,90 Meter bei mittlerem Hochwasser und ist somit nur für kleine offene Boote zu unterfahren.

Und so kommen Sie über Land zu uns:
Sie biegen in Ovelgönne/Immenbeck von der B 73 ab in Richtung Buxtehuder Innenstadt und folgen der Straße immer geradeaus, ca. 3,5 km. Sie führt u.a. unter der Bahnlinie durch. Fahren Sie an den Kreuzungen immer weiter geradeaus.
Wenn Sie auf der rechten Seite eine Shell-Tankstelle sehen, biegen Sie kurz danach rechts in die Moorender Straße und gleich wieder links durch eine Lücke im Deich zum Parkplatz am Hafen. Hier können Sie parken und sehen schon rechts das Tor zum Gelände des BWV Hansa.


  BWV HANSA - Am Hafen 5 - 21614 Buxtehude - info@bwvhansa.de
Wassersportverein mit Abteilungen für Motorboote, Segler und Kanuten, Jugend(regatta)-Gruppe